Studiengänge

Lehramtsstudiengang

Alle Studienanfänger, die nach dem SS 2010 das Lehramtsstudium aufgenommen haben, studieren nach der sogenannten Gymnasiallehrerprüfungsordnung I von 2009, die das nunmehr modularisierte Lehramtsstudium regelt. Es stellt gewissermaßen einen Kompromiss zwischen dem ‚alten‘ Lehramtsstudium und den neuen BA/MA-Studiengängen dar. Wie in letzteren ist das Studium modular aufgebaut (zur Modularisierung in Heidelberg siehe Modulhandbuch) und besteht aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen sowie einer in ihrem Stellenwert deutlich relativierten Abschlussprüfung. Aus dem alten Lehramtsstudium wurden Regelstudienzeit (10 Semester), Schulpraxissemester, bildungswissenschaftliche Studienanteile, das Ethisch-Philosophische Grundlagenstudium sowie das grundständige Staatsexamen übernommen. Dem Studium vorgeschaltet ist ein Lehrerorientierungstest (http://www.bw-cct.de) sowie ein Orientierungspraktikum, welches allerdings bis zum 3. Semester absolviert werden kann. Orientierungsprüfung (in der Regel bis zum Ende des 2. Semesters) sowie die Zwischenprüfung (in der Regel bis zum Ende des 4. Semesters) bleiben erhalten. Die erste Staatsprüfung wird wie bisher in zwei Fächern mit Hauptfachanforderungen abgelegt, wobei die Kombinationsmöglichkeiten gegenüber der bisherigen Regelung deutlich erweitert wurden (vgl. §8 GymPo I). Auch im modularisierten Lehramt kann in einem oder mehreren zusätzlichen Fächern die Fakultas mit den Anforderungen eines Haupt- oder Beifaches im Rahmen einer sogenannten Erweiterungsprüfung erworben werden. Das Lehramtsstudium des Faches Englisch beinhaltet das wissenschaftliche Studium der englischen Sprachen (Linguistik) und Literaturen (Literaturwissenschaft), landeskundlich-kulturwissenschaftliche Studien sowie eine gründliche sprachpraktische Ausbildung. Es wird durch fachdidaktische Studien ergänzt, in denen frühzeitig der Bezug zum Praxissemester (empfohlen nach der Zwischenprüfung) sowie zur 2. Ausbildungsphase (Referendariat) hergestellt wird. Ein Auslandssemester bzw. ein Auslandsjahr, das prinzipiell zu jedem Zeitpunkt in den Studienverlauf integriert werden kann, wird dringend angeraten. Neben der Ausbildung in den beiden Hauptfächern umfasst das Lehramtsstudium bildungswissenschaftliche und ethisch-philosophische Anteile sowie ein Modul zur sog. Personalen Kompetenz. Im Rahmen des Studiums muss ein 13-wöchiges Schulpraktikum absolviert werden, das gegebenenfalls zu zwei Dritteln durch einen Aufenthalt als assistant teacher oder an einer Deutschen Schule im Ausland ersetzt werden kann. Die letzten 4 Wochen des Praxissemesters sowie die Begleitveranstaltungen der Staatlichen Seminare für Didaktik und Lehrerbildung müssen in Baden-Württemberg abgeleistet werden. Das wissenschaftliche Studium wird mit der 1. Staatsprüfung abgeschlossen, an die sich (in Baden-Württemberg) ein vierwöchiges Betriebs- und Sozialpraktikum anschließt (falls es nicht schon vorher absolviert wurde). Die Bescheinigung über das abgeleistete Praktikum muss bei der Meldung zum 18-monatigen Vorbereitungsdienst (Referendariat) vorgelegt werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Studienführer des Anglistischen Seminars sowie den Seiten des Zentrums für Lehrerbildung an der Universität Heidelberg (http://zlb.uni-hd.de).

ALT: Lehramtsstudium nach der WPO von 2001

Studienortswechsler, die ihr Lehramtsstudium bereits vor dem WS 2010 aufgenommen haben, können ihr Studium nach der alten WPO von 2001 beenden. Bitte beachten Sie, dass Prüfungen nach der WPO von 2001 nur noch bis einschließlich Sommersemester 2016 abgenommen werden. Nähere Informationen zum Lehramtsstudiengang nach der WPO von 2001 entnehmen Sie bitte dem Studienführer des Anglistischen Seminars sowie der Wissenschaftlichen Prüfungsordnung für das Lehramt.

Bachelor-Studiengang

Seit dem WS 2007/08 ersetzen die gestuften Studiengänge (B.A. = Bachelor of Arts und M.A. = Master of Arts) die bisherigen Magisterstudiengänge. Der für einen erfolgreichen Abschluss des Bachelor-Studiums (Regelstudienzeit 6 Semester) erforderliche Gesamtumfang im Pflicht- und Wahlbereich beträgt 180 Leistungspunkte (LP). Das Bachelor-Studium umfasst entweder ein Hauptfach mit einem Fachanteil von 75% (113 LP), kombiniert mit einem Begleitfach mit einem Fachanteil von 25% (35 LP), oder die Kombination zweier Hauptfächer mit einem Fachanteil von je 50% (74 LP). Dazu kommt das Angebot Übergreifender Kompetenzen (20 LP) und die Bachelorarbeit (12 LP). Am Anglistischen Seminar der Universität Heidelberg wird der Studiengang Englische Philologie als Hauptfach mit einem Fachanteil von 75%, als 1. und 2. Hauptfach mit einem Fachanteil von 50% und als Begleitfach angeboten.

Informationen zu den zu absolvierenden Modulen, den zugehörigen Lehrveranstaltungen, zur Leistungspunktvergabe sowie Semesterempfehlungen sind in der Modularisierung des jeweiligen Fachanteils zu finden, die auch Teil der Prüfungsordnung ist. Ausführliche Informationen finden Sie auch im Modulhandbuch. Hinsichtlich der Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Fächern gibt es von Seiten des anglistischen BA-Studiengangs keinerlei Einschränkungen. Alle Kombination sind möglich, sofern ein entsprechendes Studienangebot besteht.

Das B.A.-Studium des Faches Englisch im Hauptfach (Fachanteil 75%) und im 1. bzw. 2. Hauptfach (Fachanteil 50%) beinhaltet das wissenschaftliche Studium der englischen Sprachen (Linguistik) und Literaturen (Literaturwissenschaft), landeskundlich-kulturwissenschaftliche Studien sowie eine gründliche sprachpraktische Ausbildung. Dabei erfolgt gegen Ende des Studiums eine Schwerpunktbildung (entweder Sprach- und Literaturwissenschaft oder Sprach- und Kulturwissenschaft). Im Begleitfach (Fachanteil 25%) erfolgt von Beginn an eine Spezialisierung in einem der drei genannten Gebiete. Nähere Informationen zu Inhalten und Anforderungen der Bachelorstudiengänge sowie zu den Prüfungen entnehmen Sie bitte dem Studienführer des Anglistischen Seminars sowie der Bachelor-Prüfungsordnung bis WS 2010/11 bzw. ab WS 2010/11.

Master-Studiengang

Der konsekutive Masterstudiengang English Studies kann entweder mit literaturwissenschaftlichem oder mit sprachwissenschaftlichem Schwerpunkt sowie als Hauptfach oder Begleitfach studiert werden. Als Begleitfach kann grundsätzlich jedes Fach gewählt werden, für das ein entsprechendes Studienangebot im Masterbereich besteht (siehe Studienfächer). Es bietet aber vor allem die Möglichkeit, eine andere im Hauptfach studierte philologische Disziplin komparatistisch (Literaturwissenschaft) bzw. kontrastiv (Sprachwissenschaft) zu erweitern. Wird der Schwerpunkt des Masterstudiengangs auf die Sprachwissenschaft gelegt, kann als Begleitfach auch Englische Literaturwissenschaft gewählt werden und umgekehrt.

Sowohl im Hauptfach als auch im Begleitfach baut der Masterstudiengang auf einem vorher erworbenen B.A. in Englischer Philologie oder in anglistischer/amerikanistischer Literaturwissenschaft (bei literaturwissenschaftlichem Schwerpunkt) bzw. anglistischer Sprachwissenschaft auf (bei sprachwissenschaftlichem Schwerpunkt).

Ziele des Masterstudiengangs sind die Erweiterung und Vertiefung der in grundständigen Anglistikstudiengängen erworbenen methodischen und fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten. Der Studiengang English Studies zeichnet sich durch einen ausgeprägten Forschungsbezug aus und verbindet traditionelle Kompetenzen der Literatur- bzw. Sprachwissenschaft mit Fertigkeiten in neuen Kultur- und Vermittlungstechniken. Die Studierenden sollen so gleichermaßen qualifiziert werden für eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten wie auch für selbständige Tätigkeiten in sprach-, literatur- und informationsorientierten Berufsfeldern.

Die Voraussetzungen für die Aufnahme des anglistischen Masterstudiums in Heidelberg sind in der Zulassungsordnung erläutert. Das Studium (Regelstudienzeit: 4 Semester; Gesamtumfang: 120 Leistungspunkte) umfasst im Hauptfach Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von 70 Leistungspunkten, im Begleitfach im Umfang von 20 Leistungspunkten. Hinzu kommt die Masterarbeit im Hauptfach im Umfang von 30 Leistungspunkten. Schon zu Beginn des Masterstudiums entscheiden sich Studierende zwischen zwei Möglichkeiten der Schwerpunktbildung: der Sprachwissenschaft und der Literaturwissenschaft. Im Schwerpunkt Sprachwissenschaft wird die gesamte Breite der historischen und modernen Sprachwissenschaft abgebildet, im Schwerpunkt Literaturwissenschaft die gesamte Breite der anglistischen und amerikanistischen Literaturwissenschaft bis hin zu kulturwissenschaftlichen und komparatistischen Fragestellungen. In beiden Schwerpunkten besteht aber zugleich die Möglichkeit zur Vertiefung einzelner Bereiche nach eigener Wahl. Die Ausrichtung auf die Forschung wird im gesamten Lehrangebot gewährleistet.

Eine ausführliche Beschreibung des Master-Studiums finden Sie im Studienführer des Anglistischen Seminars. Nähere Informationen zu den zu absolvierenden Modulen und zugehörigen Lehrveranstaltungen sind in der Modularisierung aufgeführt, die Teil der MA-Prüfungsordnung ist; die einzelnen Module sind im Modulhandbuch näher beschrieben. Fragen allgemeiner Art, z. B. zu Terminen, Fristen, Notengebung, Anerkennung von Leistungsnachweisen, Prüfungsablauf etc. sind im Allgemeinen Teil der Masterprüfungsordnung geregelt.

Anglistisches Seminar
Contact
English Department
Kettengasse 12
D - 69117 Heidelberg

Mrs Schmitt, Zi. 210
Mon-Thu 10-11
Tel.: +49 (0)6221-54-2836
Fax: +49 (0)6221-54-2877

Library Opening Hours
Mon-Thu 9 am-8 pm
Sat 10 am-4 pm

Email Contact
studium@as.uni-heidelberg.de

Index A-Z